Festo lässt eine künstliche Libelle fliegen

Bild des Benutzers lichtan
Gespeichert von lichtan am 11. April 2013 - 9:57
Video: Bionicopter von Festo - Hannover Messe 2013 (1:14) Bionicopter heißt der Flugroboter. Er ist 44 Zentimeter lang, hat eine Flügelspannweite von 63 Zentimetern - und wiegt gerade mal 175 Gramm. Das Gehäuse besteht aus den Kunststoffen Polyamid und Terpolymer, die Mechanik aus Aluminium - die Komponenten sind zum Teil per 3D-Druck-Verfahren aufgebaut. Die Flügel sind Membranen aus Polyester, die von einem Rahmen aus Kohlefaser stabilisiert werden.
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8