Hauptsache gesund

Bild des Benutzers setupechse
Gespeichert von setupechse am 26. Juni 2008 - 13:19

Mit der Floskel "Hauptsache gesund" soll denen Trost gespendet werden, die gerade so richtig unten sind.
Wer aber gesund ist bekommt kaum Aufmerksamkeit. Und so bringt sich, wer sonst nichts zu sagen hat, mit seiner Krankheit ins Gespräch. Sofort hat er Zuhörer und ein Gesprächsthema. Wer gesund ist will nicht in's Fitness Studio, braucht keine Medikamente und keinen Arzt. Niemand verdient an einem Gesunden. Kann also Gesundheit gewünscht sein, wirtschaftlich meine ich?
Gesund ist ein Mensch nur so lange bis er gründlich untersucht wird. Da muss man ja fast unterstellen, dass die Kosten in unserem Gesundheitssystem, was eigentlich ein "Krankheitssystem" ist, explodierenden müssen.
Nur bei Krankheit fließt Kohle, Gesundheit lohnt sich bisher finanziell kaum. Nur einige private Kassen erstatten Beiträge, wenn keine Leistungen in Anspruch genommen wurden.
Warum kann man das nicht auf alle Kassen erweitern und so einen Anreiz schaffen, nicht mit "jedem kleinen Schnupfen" zum Arzt zu gehen?
Diese Komponente fehlen in der Gesundheitsreform. Hier werden nur die wirklich Kranken mit Zuzahlung bestraft. Das allein kann die steigenden Kosten nicht abfangen und wird dazu führen, dass die KK-Beiträge weiter steigen.
Nur ein Umdenken, nach dem Motto "gesund sein lohnt sich" kann hier helfen.

Euer Gesunheitsexperte ;-)

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8