sicher wie der Tod, die Versicherung verdient immer

Bild des Benutzers lichtan
Gespeichert von lichtan am 18. Juni 2008 - 13:08

Kürzlich flatterte uns die Werbung von Karstadt Quelle ins Haus. Eine Sterbegeld Absicherung sollen wir diesmal abschließen, ganz ohne vorherigen Gesundheitscheck, wie kulant. Man darf also auch krank sterben und die Angehörigen bekommen trotzdem das Sterbegeld, nur nicht unter 3 Beitragsjahren. Dann gibt es nur das zurück, was man bis dahin eingezahlt hat.
Geplant habe ich meinen Tod für die nächsten 3 Jahre noch nicht. Also könnte ich abschließen.
Doch aus einer Stelle im klein gedruckten Text wurde ich nicht so recht schlau. Da heißt es: "Ich weiß, dass für diese STERBEGELD-ABSICHERUNG bei Eintritt in höherem Lebensalter Beiträge zu bezahlen sind, die in ihrem Gesamtbetrag die Versicherungs-Leistung übersteigen können ..."
Etwas verwirrend ist das schon, oder? Klauseln, die alles oder Teile der Versicherungsleistung ausschließen sollten meiner Meinung nach immer dick und groß gedruckt werden. Der Rest interessiert sowieso keinen wirklich.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8